Medienmitteilung betreffend Medikamentenabgabe in der Stadt Zürich und Winterthur

06.12.2011 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Ärztinnen und Ärzten in den Städten Zürich und Winterthur kann nicht wie vorgesehen auf den 1. Januar 2012 die Bewilligung zur Abgabe von Medikamenten erteilt werden. Die Umsetzung des Regierungsratsbeschlusses ist aufgrund einer Beschwerde von drei Apotheken beim Verwaltungsgericht vorerst blockiert. Die Gesundheitsdirektion hofft, dass das Gericht die Frage, wann der Volksentscheid aus dem Jahr 2008 definitiv umgesetzt werden kann, so rasch wie möglich klärt.

 

Zur Medienmitteilung der Gesundheitsdirektion

Zurück zu Mitteilungen