Arznei- & Betäubungsmittel

Prüfung eines Medikamentes

„Arzneimittel sind Produkte chemischen oder biologischen Ursprungs, die zur medizinischen Einwirkung auf den menschlichen oder tierischen Organismus bestimmt sind oder angepriesen werden, insbesondere zur Erkennung, Verhütung oder Behandlung von Krankheiten, Verletzungen und Behinderungen; zu den Arzneimitteln gehören auch Blut und Blutprodukte (Art. 4 Abs. HMG)."

Arzneimittel werden weltweit in Kategorien mit und ohne Verschreibungspflicht eingeteilt. Arzneimittel müssen zudem grundsätzlich ein behördliches Zulassungsverfahren für die Inverkehrbringung durchlaufen. Swissmedic, die für die Zulassung in der Schweiz verantwortliche Bundesbehörde teilt dabei die Präparate, basierend auf Stofflisten in fünf verschiedene Abgabekategorien (A bis E) ein. Die Kriterien für die Einteilung der in Arzneimitteln enthaltenen Wirkstoffe in sog. Stofflisten sind durch den Gesetzgeber definiert.

In die verschreibungspflichtige Swissmedic-Abgabekategorie B gehören zum Beispiel Präparate, die den Wirkstoff Mefenaminsäure enthalten, der entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend wirkt.

Allgemeines zu Arzneimitteln