Umgang mit Arzneimitteln

Gemäss Art. 3 „Sorgfaltspflicht“ HMG muss wer mit Heilmitteln umgeht, alle Massnahmen treffen, die nach dem Stand von Wissenschaft und Technik erforderlich sind, damit die Gesundheit von Mensch und Tier nicht gefährdet wird. Unter den Begriff „Umgang“ fallen Vorgänge vom Beginn der Entwicklung eines Arzneimittels bis zu seiner Anwendung an Mensch und Tier. Die Einhaltung der in Art. 3 statuierten Sorgfaltspflicht gilt im besonderen Masse für alle Fachpersonen, die damit aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung dazu verpflichtet werden, ihr Fachwissen beim Umgang mit Heilmitteln zum Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier einzusetzen. Von Patienten und Konsumenten wird erwartet, dass sie ihre Selbstverantwortung wahrnehmen und mit Heilmitteln sorgfältig umgehen.